Zukunft Elbe Startseite
Derzeitige Verkehrsverhältnisse
Heute können Containerschiffe tideunabhängig, d.h. zu jeder Zeit von und nach Hamburg verkehren, wenn sie einen Salzwassertiefgang von 12,50 m nicht überschreiten. Schiffe mit größeren Tiefgängen können Hamburg bei mittleren Tideverhältnissen nur tideabhängig erreichen und verlassen. In Abhängigkeit von den Tidewasserständen steht den auslaufenden Schiffen pro Tide ein bestimmtes Startfenster um Tideniedrigwasser zur Verfügung. Tideabhängig auslaufende Schiffe können mit einem Salzwassertiefgang von maximal 13,50 m verkehren. Je nach Schiffsgröße betragen die Startfenster dann zwischen 30 und 80 Minuten. Tideabhängig einkommend sind unter Ausnutzung der einlaufenden Tide Tiefgänge bis maximal 14,80 m möglich.

Für außergewöhnlich große Schiffe mit einer Länge über 330 m oder einer Breite über 45,00 m gelten – in Abhängigkeit der jeweiligen Größe – reduzierte Höchsttiefgänge.

In dem nur 300 m breiten Fahrrinnenabschnitt zwischen der Störkurve und der Landesgrenze Hamburgs bei Tinsdal besteht ein Begegnungs- und Überholverbot für Fahrzeuge mit addierten Schiffsbreiten von 90 m und mehr, sofern beide Fahrzeuge aufgrund ihres Tiefgangs auf die tiefe Rinne angewiesen sind.